Luftaufnahme Foto Areal Deutweg Luftaufnahme Foto Areal Deutweg
Das Depot Deutweg wird neu genutzt. Neben den rund 120 Wohnungen die wir bauen, möchten wir auf dem Areal einen Ort gestalten, der das Quartier belebt und zu einem Treffpunkt wird.

Wer sind wir

Die drei Wohnbaugenossenschaften Talgut, gaiwo und GWG werden das Areal Depot Deutweg von der Stadt Winterthur im Baurecht übernehmen.

Was wollen wir

Wir planen auf dem Areal eine Wohnsiedlung mit rund 120 Genossenschaftswohnungen. Zusätzlich zu den Wohnungen werden Gewerberäume und weitere Nutzungen entstehen.

Illustration Areal Deutweg

Das Areal

Drei Elemente des bestehenden Areals stehen unter Schutz. Die restlichen Flächen werden mit ca. 120 neuen Wohnungen bebaut. Erhalten bleiben:

Nummer 1
Die Urhalle des Busdepots
Nummer 2
Der Vorplatz
Nummer 3
Der Verwaltungsbau

Dokumentation und Downloads

ARCHITEKTURWETTBEWERB DEPOT DEUTWEG ENTSCHIEDEN

Der Projektwettbewerb Depot Deutweg ist entschieden. Conen Sigl Architekten mit Schmid Landschaftsarchitekten überraschen mit einem stimmungsvollen städtebaulichen Vorschlag. Im stehengelassenen Hallenkonglomerat entsteht eine kräftige, gemeinschaftlichen Mitte, welche zum lebendigen Treffpunkt für Bewohnende, Gewerbetreibende und das Quartier wird und auf das ganze Quartier ausstrahlt. In einer Ausstellung wurden zwischen 04. und 12. November 2021 alle zwölf eingereichten Projekte und das Siegerprojekt der Öffentlichkeit vorgestellt.
Mehr im Newsletter Nr. 8 vom November 2021
Bericht des Beurteilungsgremiums, 30 MB

GESTALTUNGSPLAN DEPOT DEUTWEG

Die Publikation des öffentlichen Gestaltungsplans Depot Deutweg endete im Januar 2021, ohne dass Rekurse eingegangen sind. Der Stadtrat konnte daraufhin den Gestaltungsplan am 10. März 2021 in Kraft setzen. Die rechtskräftige Planungsgrundlage war für die Bauträger zwingende Voraussetzung für den Start des Projektwettbewerbes.
Gestaltungsplan Areal Depot Deutweg, 2 MB

START ARCHITEKTURWETTBEWERB IM SELEKTIVEN VERFAHREN

Die Mitte August 2020 publizierte Ausschreibung des Projektwettbewerbes traf auf grosses Interesse. Insgesamt gingen 75 Bewerbungen ein, darunter elf Bewerbungen von Winterthurer Büros und 15 Bewerbungen in der Nachwuchskategorie. Das Beurteilungsgremium hat, wie im Programm des Projektwettbewerbes vorgesehen, am 23. Oktober 2020 getagt und zwölf Teams für die Erarbeitung von Vorschlägen zur Überbauung des Areals Depot Deutweg und zur Nutzung der geschützten Halle, des Vorplatzes und des Verwaltungsbaus selektiert.

GEWERBEAUSSCHREIBUNG

Von März bis Juli 2020 fand eine Ausschreibung von Gewerbe- und Quartiernutzungen für die zu erhaltende Halle und den Verwaltungsbau statt. Es ist eine erfreulich vielfältige Palette verschiedener Interessensbekundungen eingegangen. Es liegen Bewerbungen aus den Bereichen Gastronomie (Café, Bistro), Lebensmittel (Microbrauerei, Lebensmitteldepot), Kultur (Tanz, Bühne, Atelier), Dienstleistung (CoWorking, Büro- und Atelierräume) und Handwerk (Wagen- und Instrumentenbau, Schreinerei, Bildhauerei, Keramikwerkstatt) vor. Das bekundete Interesse übersteigt das Angebot an verfügbaren Gewerbeflächen.
Im Architekturwettbewerb wurde nach einer räumlichen Verortung dieses Interesses gesucht. Die Überarbeitung des Siegerkonzeptes wird auch zur Überprüfung und Weiterentwicklung des Gewerbekonzeptes genutzt, um den Gewerbeinteressierten ein konkretisiertes Angebot machen zu können.

RÜCKBLICK AUF DEN QUARTIERANLASS VOM 15. JUNI 2019

Präsentation und Zusammenfassung der Umfrage: PDF Download
Fotos der Veranstaltung: Zu den Fotos
Zusammenfassung der Ergebnisse des Quartieranlasses: PDF Download

MEDIENBERICHTE

«Ein Neubau mit Wirkung aufs ganze Quartier geplant», Der Landbote, 2. Nov. 2021, PDF Download
«Architekturwettbewerb für Depot Deutweg entschieden», Radio Top, 2. Nov. 2021, Stream
«Neues im alten Depot», Radio Stadtfilter, 19. Mai 2021 Stream
«Nach vielen Umwegen jetzt Richtung Ziel», Der Landbote, 22. April 2020 PDF Download
«Die Stadt will höher bauen als erlaubt«, Der Landbote, 26. März 2020 PDF Download
«Neue Ideen für das alte Busdepot», Der Landbote, 17. Juni 2019 PDF Download
«Endlich gehts weiter mit Planen im Busdepot», Der Landbote, 1. März 2019 PDF Download

Weitere Termine

Frühestens ab Ende 2025 bauen die Genossenschaften Talgut, gaiwo und GWG auf dem Areal rund 120 Wohnungen sowie weitere Nutzungen.

Informiert bleiben

Kontakt

Gesamtprojektleitung Depot Deutweg

Archipel GmbH, Hardturmstrasse 261, 8005 Zürich
info@archipel.ch